Arbeitskreis Igelschutz Berlin e.V.

Igelgerechte Unterschlüpfe im Garten

Der Igel bevorzugt einen trockenen, nicht zu grossen Schlafplatz, der Boden wird mit Kies ( als Drainage) bedeckt, die Hohlräume werden locker mit Kiefernnadeln, Laub oder Haferstroh gefüllt. Der Unterschlupf sollte möglichst im Schatten stehen und mit Pflanzen wie Farne, Efeu oder Immergrün begrünt werden. Geeignete Unterschlüpfe kann man auch aus Feld-, Mauer-oder Ziegelsteinen herstellen. Als Dach eignet sich eine Gartenplatte, die wir mit Grassoden abdecken. Der Innenraum sollte ca. 30 cm x 30 cm groß sein, der mit Nistmaterial gefüllt wird.

Einen Unterschlupf kann man z.B. aus einem Beetrolli schaffen. Die 30 cm hohen Holzstücken werden lückenlos in S-Form aufgestellt und ca. 5 cm in die Erde eingegraben, sodass 2 "Schlafkammern" entstehen. Obenauf kommt ein Brett mit weit überhängender Dachpappe.



bottom